Formatvorlagen      Chronik      Charaktere      Tagebücher      Gespielte Abenteuer     

Ferushan Palmayasuna sala Ishanna

Aus Avesfeuer
(Weitergeleitet von Ferushan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gespielte Charaktere

Charaktere der Quanionsqueste
Gerwin - Godwyn - Indra - Ludewich - Mento - Zolotjev


Charaktere der aktuellen Nebenabenteuer
Alrik - Andrej - Antosha - Edil - Magnus - Murro - Thornia - Todor


Nachwuchscharaktere
Kasimir - Phosphora - Valaria - Yurris


DSA 5 - Charaktere
Bomil - Oswin - Patronus - Yorindiêl


Charaktere der Drachenchronik
Astrosius - Ferushan - Kasim - Liaiëlla - Mujiajian - Nindarion


Die Gezeichneten
Aridhel - Ginaya - Grim - Joela - Leudalia - Neyaia - Torben


Charaktere der Gezeichneten-Nebenlinie
Alrik - Connarjian - Cuilyn - Esferanza - Ludmilla - Rahjiane - Ubaraschax - Efferlill


Weitere Charaktere
Adran - Aglaja - Aicha - Askra - Atosch - Banja - Corvus - Dionaea - Efferlyn - Einuk - Esferanza - Fenia - Gerambolosch - Giacomo - Halman - Harad - Harika - Hjalda - Jaloscha - Janon - Katalinya-Desiderya - Kirika - Khorena - Larric - Leomar - Libussa - Nalaya - Nevinia - Nirwulf - Roana - Rowinja - Seyshaban - Skragat - Sylov - Tonkau-Anak - Wolf - Woltan - Xoltoschrosch



Erscheinungsbild

Ferushan Palmayasunya sâla Ishannah
Bild von Ferushan
Bild von Ferushan Palmayasunya sâla Ishannah
SC
Körpergröße 1.75
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe grün
Rasse Tulamide
Titel TITEL
Tsatag 26. Praios 1000 BF
Boronstag BORONSTAG
Profession Balyan nach Ishannah al'Kira
Position POSITION
Familienstand ledig
Verheiratet mit: EHEPARTNER/IN
Stammbaum STAMMBAUM
Eltern Dschadir ibn Hamil, Palmaya Belimasunya
Stand der Eltern Handwerker
Geschwister Izmaban (Zwillingsschwester)
Kinder Nereida
Verwandte VERWANDTE
Geburtsort Gut am Sonnenhang nahe Zorgan
Wohnort auf Wanderschaft
Besonderheit sehr redegewandt
Start-AP 960
Aktuelle AP 8700
Ulisses Logo.jpg http://www.ulisses-spiele.de


Aussehen

Ferushan ist eine nicht besonders mittelgroße, drahtige Tulamidin mit langen dunkelbraunen Haaren die zu vielen kleinen Zöpfen geflochten und mit bunten Bändern verziert sind. Ferushan legt großen Wert darauf ihre Haare immer in Ordnung zu halten. In letzter Zeit scheint das Flechten noch länger zu dauern und es sind noch ein paar Bänder mehr hinzugekommen, aber das fällt nur jemand mit sehr guter Beobachtungsgabe auf.

Auffällig sind auch die grünen Augen, die stets kunstvoll mit Kanal zur Geltung gebracht sind

Kleidung

Ferushan versucht stets stilvoll gekleidet sein, um auch in höherer Gesellschaft guten Eindruck machen. Anfangs war sie mit der aufwendig verzierten Tuchrüstung unterwegs, die für ihre Schule typisch ist. In jüngster Zeit trägt Ferushan eine nicht weniger aufwendig verzierte fein gearbeitete Lederrüstung, für die sie stets auf der Suche nach neuen Münzen und Mustern für Stickereien ist. Auch der Auch ihre stählernen Arm und Beinschienen sind mit aufwendigen Blumenornamenten verziert.

Stolz trägt Ferushan den Siegelring der Ishanna al'Kira, das Zeichen der Balyanin Schule. Von ihrem Vater hat sie einen speziellen Talisman geschenkt bekommen - einen Scarabeus - ein altes Glückssymbol - aus einem grünen Stein dessen Farbe der ihrer Augen ähnlich ist, ohne diesen Ferushan bricht sie zu keiner Reise auf.

Ausrüstung

Reitersäbel und Kriegsfächer, Dolch, Bogen und was man zur Pflege derselbigen braucht; Tagebuch zum vermerken ihrer Abenteuer

Bilder

BILDER

Charakter

Wer Ferushan kämpfen gesehen hat wird sich wundern wie sie über ein schmutziges Zimmer oder über ein unbequemes Nachtlager jammern kann. Abseits des Schlachtfeldes ist sie doch ein bisschen Prinzesschen.

Lebensgeschichte

Geboren und aufgewachsen sind Ferushan und ihre Schwester auf einem großen Gutshof in der Gegend um Zorgan. Ihre Mutter Palmaya ist die oberste Kellermeisterin des Guts am Sonnenhang. Dank ihrer Arbeit haben die Weine des Guts in der ganzen Region einen herausragenden Ruf. Der Kinderwunsch ihrer Eltern ging erst sehr spät in Erfüllung und es gibt verschiedene Gerüchte ob und wie dabei etwas nachgeholfen wurde, speziell weil beide Mädchen grüne Augen haben, was in der Gegend eher ungewöhnlich ist. Von Kindheit an wurden die Beiden sehr verwöhnt.

Der vielbesungenen Halima al-Nabab, eine entfernte Verwandte der Kaiserin und herausragende Dame der Zorganer Gesellschaft mundeten die Weine vom Gut am Sonnenhang so sehr, dass sie verkündete sie würde auf ihren Festen nur noch Weine des Guts am Sonnenhang servieren. Darüber waren die Gutsherren so entzückt, dass sie der Kellermeisterin einen besonderen Lohn dafür geben wollten. Palmaya wünschte sich für ihre beiden Töchter eine besonders gute Ausbildung. Die Gutsbesitzerin ließ daraufhin ihre Beziehungen spielen und die beiden Mädchen wurden im zarten Alter von 12 Jahren nach Elburum geschickt um dort Aufnahmeprüfung für die hochgeachtete Ausbildung zur Balayan zu absolvieren. Die unglückliche Izmaban wurde jedoch nicht in die Akademie aufgenommen und zurück nach Zorgan geschickt. Diese Begebenheit führte zu einem tiefen Zerwürfnis zwischen den beiden Schwestern das viele Götterläufe dauern sollte.

Nach Abgang der Schule bereiste Ferushan große Teile Aventuriens. Von der Wüste Khom bis zum hohen Norden - Ferushan hat schon vieles erlebt und hat sich mancherorts schon einen Namen gemacht. So wurde sie unter anderem Ehrenbürgerin von Gratenfels und steht in der besonderen Gunst der Raihja Kirche von der sie zum Dank für ihre Verdienste einen Ring geschenkt bekommen hat, den sie stehts mit Stolz trägt. Mit noch mehr Stolz trägt Ferushan aber den Bärenorden in Silber, den ihr Walpurga von Weiden persönlich verliehen hat, zum Dank dafür dass sie und ihre treuen Gefährten ihre Tochter Walbirg aus den Fängen der fisteren Eishexe Glorana erretteten.

Als Dimiona in Elburum die Macht übernahm kehrte Ferushan nach Aranien zurück um gegen das dämonische Königreich Oron zu kämpfen. Das sie dabei einigen ihrer ehemaligen Kamaradinnen aus Elburum zu Gegnern hatte war besonders schmerzlich für sie. Nach der Befreiung Orons beschloss Ferushan wieder auf Wanderschaft zu gehen.

Diesmal verschlug es sie ins Perlenmeer, wo sie im Dienste des Handelshauses Stoerrebrandt gegen die Machenschaften des schwarzen Raben von Al'Anfa kämpfte. Die Begegnung mit der unglücklichen Capitanya Favira saba Shantalla weckte in Ferushan den Wunsch ihre Schwester aufzusuchen um sich mit ihr zu versöhnen. Izmaban war inzwischen zur Verwalterin auf dem Gutshof geworden und stand hoch in der Gunst der Gutsherrin. Man munkelte sogar, dass eine Adoption im Raum stünde, weil die Gutsherrin ihre Dienste so sehr schätzte und Izmaban für eine würdige Nachfolgerin hielt. Da nun beide Schwestern ihren Weg zum Erfolg gefunden hatten, die eine in der Ferne die andere zuhause stand einer Versöhnung nichts mehr im Wege. Speziell Izmabans jüngste Tochter Neraida war der fremden, weitgereisten Tante sehr zugetan. Als besonderes Zeichen für den neuen Zusammenhalt der Familie adoptierte Ferushan auf Betreiben Palmayas die kleine Neraida. Diese lebt weiterhin bei ihrer Familie auf dem Gutshof, aber Ferushan wird sich, wenn die Zeit dafür gekommen ist über ihre Beziehungen einen geeigneten Ausbildungsplatz für ihre Tochter einsetzen. Um diese dann auch wirklich finanzieren zu können ging Ferushan daraufhin wieder auf Wanderschaft. Sie schickt ihrer Schwester aber regelmäßig ausführliche Briefe und kleine Geschenke für Neraida.

Aufgaben in der Gruppe

Ferushans Hauptaufgabe ist der Schutz der anderen Gruppenmitglieder. Ihr ist wichtig, dass die anderen auf sie hören, damit nicht einer ihrer Freunde blind und unbedacht ins Verderben stolpert.

Auf der anderen Seite sind ihre Manieren hervorragend und sie ist bemüht ihre Freunde auch in den Augen der Obrigkeit stets ins beste Licht zu rücken.

Herausragende Fähigkeiten

Ferushan ist eine herausragende Kämpferin. Sie ist zwar kein Muskelprotz, aber flink, gewandt und hart im Nehmen.

Verbindungen und Feinde

Feinde

Verbindungen

Rassen und Wesen

Rassen

Tiere

Unheimliches Zeug

Besonderheiten

BESONDERHEITEN

Ferushan über...

  • Andrej: Ein wahrhaft kluger Mann, der auch so manchen hilfreichen Trank herzustellen vermag. Aber aller Weisheit zum Trotz, sich körperlich so gehen zu lassen ist einfach untragbar.
  • Astrosius: Umso länger ich in Gesellschaft des weisen Astrosius durch die Lande reise, umso mehr schätze (und fürchte) ich seine erstaunlichen Fähigkeiten. Auch wenn er stets betont, dass er kein Anhänger der Zwölfe ist, so muss er dennoch ein Liebkind der Hesinde zu sein. Seine arkanen Fähigkeiten machen ihn überaus wehrhaft im Kampf, Rondra möge ihm vergeben. Die Bücher aus denen zu zitieren pflegt könnten eine stattliche Bibliothek füllen, auf die wohl jeder Edelmann ziemlich viel einbilden könnte und er ist der beste Geschichtenerzähler der mir im Mittelreich begegnet ist.
  • Kasim: Kasim wendig wie eine Schlange und wohl der geschickteste Kletterer der mir auf Dere begegnet ist. Wunderbar wie uns das Schicksal wieder zusammengeführt hat. Die dunklen Zeiten haben ihre Spuren an uns beiden hinterlassen, an ihm noch mehr als an mir. Er ist kaum wieder zu erkennen. Sein sonniges Lachen vermisse ich sehr, aber ich bin beeindruckt wie er mittlerweile mit dem Säbel umgeht, da hat der schmächtige Gaukler einiges dazugelernt.
  • Katalinya: Die hochintelligente Magistra ist mir stets ein Rätsel geblieben. Stil, Eleganz und Dämonologie passen in meinem Weltbild einfach nicht zusammen. Ich hoffe sie ist noch immer keine Paktiererin!
  • Larric: Ein barbarischer Haudrauf wie er im Buche steht. Ich möchte nie von einem der donnernden Schläge getroffen werden, die er auszuteilen versteht. Erstaunlich, dass er auf der anderen Seite so viel Geschick und Feingefühl an den Tag legt und so wunderbare Waffen fertigt.
  • Liaiëlla: So wie ich versuche meinen Gefährten Schwert und Schild zu sein so ist Liaiëlla Herz und Gewissen ihrer Gefährten. Kein unglücklicher Hilfesuchender, ob Tier oder Mensch, der bei ihr nicht Gehör findet, kein noch so unehrenhafter Strauchdieb der nicht anständig begraben werden soll. Möglicherweise erklärt der Beruf ihres Vaters ihre seltsame Schwärmerei für alle Freibeuter. Sie hätte wohl am liebsten das Perlenmeer leergefischt.
  • Nindarion: Der wundersame Nindarion ist ein begnadeter Bogenschütze, ich wollte mich ja von ihm in seine Künste einweihen lassen, aber warum ich durch das singen seiner wundersamen Lieder sind meine Schüsse noch nicht besser geworden. Der Arme hat natürlich keine Ahnung wie man sich in der Gesellschaft zu benehmen hat, aber seine fast kindlicher Scharm lässt einen über manchen Fauxpas mit einem inneren Lächeln hinwegsehen. Trotzdem gut, dass sich Lia seiner angenommen hat. Seine Liebe zu allen Früchen dieser Welt ist mehr als reizend, aber von Geld versteht er weniger als eine Katze vom Brettspiel.
  • Thornia: Die Unglückliche muss in ihrem Leben schon einiges mitgemacht haben, sonst wäre ihr Gemüt wohl nicht so ernst und traurig. Aber so sehr ich ihre Fähigkeiten auch schätze so stillos finde ich ihr auftreten. Diese schmucklose Vermummung ist ohne jeden Charme.
  • Mujiajian: Wirklich ein sehr begabter junger Kämpfer und er durchaus Stil. Es würde mich aber nicht wundern wenn eines Tages Dampf aus seinen Ohren käme, so heiß kocht das Blut in seinen Adern, was dazu führt das er seine Kraft manchmal etwas undosiert einsetzt und seinen Gegnern mehr als nötig zusetzt. Aber wenn man ihn nur etwas in die richtige Richtung leitet wird er ein wahrhaft großer Kämpfer.
  • Die Novadi: Sie ignorieren nicht mich, ich ignoriere sie.


...über Ferushan

  • Katalinya-Desiderya: Die nicht sonderlich große Tulamidin hat sich bisweilen als begabte Kämpferin ausgezeichnet, und mir schon in der kurzen Zeit, in der wir uns kennen, öfters mit ihrem kriegerischen Können geholfen. Aber manchmal ist sie dennoch sehr impulsiv und trifft wagemutige Entscheidungen, die gar an ein Alveranskommando erinnern.
  • Larric: Eine außergewöhnliche Kämpferin. Anfangs dachte ich, da kann ich wohl mithalten, sieht ja nur imposant aus wenn sie mit ihren Säbel herumwedelt. In laufe der Zeit hab ich aber den unterschied erkannt. Sie würde wohl mehrere Gegner zu Boron bringen ohne dabei einen Kratzer in der Kleidung abzubekommen. Ich wäre ohne meine Rüstung wohl sehr hilflos. Im Wesentlichen bin ich beruhigt wenn sie mit uns unterwegs ist, man hat dann das Gefühl, dass kein Gegner uns gewachsen ist.
  • Liaiëlla: Welche eine anmutige junge Frau! Ich schätze ihren Mut, aber auch gleichzeitig ihre Besonnenheit, sie würde nie einen Angriff überstürzen. Leider steht ihr ihre Arroganz manchmal etwas im Weg, aber alles in allem eine angenehme Zeitgenossin, die sehr pflichtbewusst ist und auf die man sich immer verlassen kann.
  • Thornia: Eine junge talentierte aranische Kämpferin, die jedoch der Meinung ist, gutes Aussehen würde irgendetwas Wichtiges im Leben sein. Wenn sie endlich einmal von ihrer Eitelkeit abkommen würde, könnte sie sich auf das Wesentliche im Kampf konzentrieren. Ich denke, dann könnte sie ihr wahres Potenzial endlich entfalten. Ihr Kampfstil ist einzigartig und elegant, das muss man ihr lassen.
  • Mujiajian Ferushan ist sich mutiges, rechtschaffendes und ehrenhaftes Kämpferin, wobei sie sich ihre Gesetze manchmal etwas zu eng in Bezug auf aktuelles Umstand sieht. Zudem sie sich hat sehr großes Erfahrung im Kampf, wovon ich mich kann noch vieles Lernen. Ihr Art zu kämpfen ist effektiv und elegant, wobei ich mich aber manchmal Frage, warum sie sich hat gewählt so kurzes Klinge, was gegen großes Wesen oder Überzahl wahrlich kein Vorteil ist. Zudem sie ohne ihr Rüstung aus Metall sich sicher wäre noch schneller...

Irdisches

Spieler/in

Gespielt wird dieser Charakter von Susi.

Gespielte Abenteuer

Über den Greifenpass Die letzte Bastion Das Levthansband Das Erbe des Aikar Sumus Blut
Die Wandelbare Die Verdammten des Südmeers Klar zum Entern Odem der Kälte Purpurklaue
Im Sand verborgen Aus Hass geboren Bis ans Ende Neue Freunde, alte Feinde Vermächtnis im Mondschein
Feuerbündnis Hort der Erinnerung Ins Nest der Feinde Drachendämmerung